Mit einer Lage wird unter Winzern ein Anbaubereich für Wein beschrieben. Im Rahmen der turnusmäßigen Wanderung des Heimatvereins erreichte die Gruppe bei hochsommerlichen Temperaturen den Ortberg. Seit einigen Jahren wird hier von den Winzerfreunden Herste ein Weinberg gehegt und gepflegt. Die Winzerfreunde Manfred Bohn und Peter Teschke waren sehr gut auf den Besuch vorbereitet. Zunächst haben die beiden Winzer die Entstehungsgeschichte des Weinberges und die damit verbundene Arbeit, aber auch Freude an diesem Hobby, der Gruppe nahe gebracht.

An den Reben waren schon üppige Trauben zu bewundern, diese sind das Resultat der Bemühungen aller Winzerfreunde in unserem Ort. Alle waren sich einig, dass hier mit viel Herzblut eine tolle Sache geschaffen wurde. Zudem genossen alle den herrlichen Blick über unseren schönen Ort. Im Schatten eines kleinen Baumes konnte die Gruppe einen Weißwein (Riesling) genießen, der von dem Weingut Frey aus Rheinhessen, das mit Rat und Tat bei der Bodenerschließung und Auswahl der Traubensorten, die in Herste angebaut werden, hilfreich zu Seite stand, stammte.

Mit dem Blick auf die Uhr machte sich die Gruppe dann rechtzeitig weiter auf den Weg in den Ortskern, wo am gleichen Tagen das Winzerfest der Winzerfreunde Herste zwischen den Häusern Bohn und Stork stattfand. In der liebevoll hergerichteten Straußenwirtschaft verbrachte die Gruppe mit vielen anderen Gästen noch sehr schöne Stunden bei hervorragenden Weinen und leckeren Speisen. Den Winzerfreunden sei an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön gesagt für die schöne Zeit im Weinberg und in der Straußenwirtschaft.